"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist"                          -- Henry Ford

Ich habe große Freude an kontinuierlichen Fortbildungen und dem Fachaustausch, um fachlich und gesetzlich "auf dem neuesten Stand" zu bleiben und mir neues Wissen anzueignen. Dies wiederum hilft meinen Mandanten und mir, geeignete und praktikable Lösungen zu finden, die gemäß aktueller Rechtslage und unter Berücksichtigung des Kindeswohls zum Einsatz kommen. 


Berufliche Daten im Überblick

2020

Zertifizierte Fortbildung zum Mediator in internationalen Familienkonflikten und Kindesentführungen

(Cross-Border Mediator for Family Conflicts and Child Abduction)

MiKK e.V. Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung

(trained by MiKK e.V. International Mediation Centre for Family Conflict and Child Abduction)

2019

Zertifizierte Trennungs- und Scheidungsmediatorin im US-Bundesstaat Iowa

District Court Mediation Program by the Polk County Bar Association, Iowa (USA)

2018

Weiterbildung Rechtsanwaltskanzleien (Mediation und Anwaltsassistenz im Familienrecht)

"Marberry  Law Firm“ und "Noble Law Office“ in Iowa, USA 

seit 2017

Selbstständigkeit "Büro für Familienrecht und Mediation Tina Hentschel"

2016

Abschluss zur hochschulzertifizierten Mediatorin; Schwerpunkt Familie und soziale Handlungsfelder

Akademie für Mediation, Soziales und Recht Steinbeis-Hochschule Berlin (berufsbegleitend)

2014

Abschluss Studium der Rechtswissenschaften, Bachelor of Law 

Juristische Fakultät, Technische Universität Dresden


Aktuelle WEITERbildungen

  • seit 2020 - Fortbildung zur "Fachkraft für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch"
  • April 2020 - Online-Fortbildung "Arbeit in hochstrittigen Konflikten", High Conflict Institute (Arizona, USA)
  • März 2020 - Fachveranstaltung "Kinder drogenabhängiger Eltern", PKD Landkreise Bautzen und Görlitz
  • Dezember 2019 - Fachtag "Hochstrittigkeit und häusliche Gewalt - Deeskalation im Trennungskonflikt"
  • November 2019 - "Sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen", Violetta e.V. Hannover
  • Oktober 2019 - „Weißt Du, meine Eltern hassen sich.“ – Auswirkungen von hochstreitiger Trennung auf Kinder
  • Oktober 2019 - Vertiefung "Ergänzungspflegschaft und Vormundschaft - Rechtsgrundlagen/ Aufgabenbereiche/ Richterrecht"

UPCOMING (bevorstehende) Weiterbildungen

  • November 2020 - Online-Fortbildung "Konfliktparteien helfen, einander zu verstehen", Center for Understanding in Conflict (USA)
  • Oktober 2020 - Online-Fortbildung "Der tyrannische Konfliktpartner in der Mediation", Center for Understanding in Conflict (USA)
  • August 2020 - Online-Fortbildung "Emotionen im Konflikt", Center for Understanding in Conflict (USA)
  • Juli 2020 - Online-Fortbildung "Umgang mit externen Dritten im Konflikt", Center for Understanding in Conflict (USA)

Durch jene  fachlichen Qualifikationen konnte ich meine Tätigkeit durch eine bilinguale und grenzüberschreitende Mediationsausbildung gezielt erweitern – ganz besonders in unserem schönen Dreiländereck.

 

Im Rahmen der Trennungs- und Scheidungsmediation arbeite ich als „Kids 1st Mediatorin“ gemeinsam mit den Eltern kindeswohlbezogen an der Lösung von innerfamiliären Konflikten. Somit biete ich ein breites Angebot, das Familien und von Sozialkonflikten Betroffene zur außergerichtlichen Streitschlichtung in Anspruch nehmen können. Wobei mein Fokus hauptsächlich jedoch im Bereich der Trennungs- und Scheidungsfamilien liegt.


Schulische Ausbildung Abitur u. a. am Sportgymnasium Dresden, Leistungssport und High School-Abschluss im Austauschjahr in den USA 2004/2005
Mitgliedschaften u. a. Deutscher Kinderschutzbund, Wünsche von Herzen e.V., MiKK e.V. - Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung, Elternrätin Schule, Jugendleiterausbildung Sachsen I und II

"Wenn wir ein gesundes Leben haben wollen, müssen wir auch über ein gesundes Denken verfügen und das beginnt, wenn wir Gutes anstelle von Schlechtem denken."

Joyce Meyer